19.11.2019

Wie kann ich Verbesserungen an der Verkehrs­infrastruktur im Stadtteil erreichen?

von Ann-Julia Schaland und Tiff Wyatt

Wir haben einige Tipps zusammengetragen für alle, die sich gern für Verbesserungen an der Verkehrsinfrastruktur in Altona einsetzen möchten.

Vorschläge einbringen

Wer zum Beispiel eine Tempo-30-Straße, einen Zebrastreifen, eine bessere Ampeltaktung für Fußgänger*innen oder eine Optimierung der Beschilderung vorschlagen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

  • Kontaktaufnahme zur Polizei:
    Es ist sinnvoll, das Gespräch mit dem für das Gebiet zuständigen Bürgernahen Beamten zu suchen und möglichst vor Ort gemeinsam die Situation anzuschauen und Vorschläge zu erläutern. Ansprechpartner können über die Polizeikommissariate erfragt werden.
  • Eingabe an die Bezirksversammlung:
    Eingaben an die Bezirksversammlung sind nicht an eine bestimmte Form gebunden – aber je nachvollziehbarer das Anliegen geschildert ist, desto besser sind die Chancen auf Realisierung. Es lohnt sich also, sich etwas Zeit zu nehmen für eine schlüssige Erläuterung, Fotos, Skizzen, Kartenmaterial etc.
    E-Mail: bezirksversammlung@altona.hamburg.de
  • Eingabe an den Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung:
    Siehe oben – Kontaktdaten des Verkehrsausschusses
  • Kontaktaufnahme zu Abgeordneten des Verkehrsausschusses:
    Die E-Mail-Adressen der meisten Abgeordneten findet man bei Klick auf den jeweiligen Namen in der Übersichtsliste der Mitglieder des Verkehrsausschusses
    Bei der GRÜNEN sind gute Ansprechpartner für das Thema Verkehr zum Beispiel Eva Botzenhart und Holger Sülberg.
  • Kontaktaufnahme zu den Fraktionen der Bezirksversammlung:
    E-Mail-Adresse der GRÜNEN Fraktion: fraktion@gruene-altona.de
    Die Adressen der weiteren Fraktionen finden sich in der Fraktionsübersicht der Bezirksversammlung.

Schäden an der öffentlichen Infrastruktur melden

Der Melde-Michel ist für die Meldung von Schäden an der Infrastruktur der Stadt da. Dies bezieht sich auf die Bereiche Gehwege, Straßen und Radwege, Laternen und beleuchtete Verkehrszeichen, Grünanlagen und Spielplätze sowie Siele und Gewässer.

Die eingehenden Meldungen werden gespeichert und an die zuständigen Stellen in der Hamburger Verwaltung (z.B. die Bezirksämter) oder an andere Betriebe weitergeleitet.

Weitere Adressen

  • Hamburg Verkehrsanlagen GmbH
    Einsatzleitung
    Bramfelder Chaussee 130, 22177 Hamburg
    Telefon: 040-80 60 90 40
    Fax: 040-370 23 27 19
    E-Mail: einsatzleitung@hhva.de
  • Stadtreinigung Hamburg
    Telefon: 040-2576-0
    Hotline "Saubere Stadt": 040-2576-1111
    Winterdienst-Hotline: 040-2576-1313
    E-Mail: info@srhh.de

Zurück