25.09.2019

Über die Ruhe

von Christian Kröger

Foto: Christian Kröger

Ein neuer Platz
ist eröffnet.
Entsorgt den Lärm,
lässt mich
unbekümmert
über die Straße gehen.
Einem Nachbarn zuwinken.
Dem Alten,
der gerade mit mühsamen
Schritten an Tischen und Stühlen
vorbei tastet
einen Weg öffnen.
Ohne Vorsicht Rücksicht
nehmen können.
Kein Hupen stört.
Platz zum Ausweichen,
Lust zum Schlendern,
mein Spiegelbild im Schaufenster.
Aus Raum wird so Zeit.

Die Zeit gibt Ruhe.
Und tatsächlich summen nun
die Stimmen der Menschen.
Sie schreien nicht gegen etwas an,
sie reden einander zu.
Sie können den anderen hören
und hören sich selber sprechen.
Das schafft neue Ideen,
eine andere Art
miteinander umzugehen.
Mitten in der Stadt
bedeutet so:
Mitten im Leben.

Christian Kröger
September 2019

Zurück